Sie müssen JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, um alle Funktionen in diesem Shop nutzen zu können.
Sie haben Fragen?
06188-9940929
Für Beratung und individuelle Angebote
Fliesenbox24-Shop Tipps

Was ist Feinsteinzeug?

Für die Herstellung von Feinsteinzeug wird ein fein aufbereiteter Ton verwendet, der mit hohem Druck gepresst und anschließend im Ofen gebrannt wird. Durch den Herstellvorgang entsteht ein vollkommen durchgesintertes Material, das aufgrund seiner extrem niedrigen Porosität einen Wasseraufnahmewert von kleiner als 5 % aufweist.

Feinsteinzeug wird in zwei Varianten angeboten:

Feinsteinzeug glasiert

Durch seine robusten, pflegeleichten und beständigen Eigenschaften eignet sich glasiertes Feinsteinzeug besonders gut als Fliese oder Mosaik für Wand und Boden.

Feinsteinzeug unglasiert

Für Flächen mit intensiver Nutzung wird die Verwendung von unglasiertem Feinsteinzeug empfohlen, da dieses sehr gute Abriebbeständigkeit, hohe Bruchfestigkeit und Robustheit aufweist.

Was ist Rutschfestigkeit?

Rutschfestigkeit ist eine DIN 51130 Prüfung, bei der die Testperson mit Schuhen sich auf einer mit Schmiermittel präparierten Oberfläche auf und ab bewegt. Der Neigungswinkel der Testfläche wird schrittweise vergrößert, bis die Testperson zu rutschen beginnt. Die Rutschfestigkeitsklasse gibt den umgerechneten R-Wert des Neigungswinkels an, bei dem die Trittsicherheit noch gewährleistet wird.

NeigungswinkelRutschfestigkeitsklasseVerwendungsbereich
<6°nicht klassifiziert 
6°10°R9für private und öffentliche Innenbereiche
10°≤α≤19°;R10für Außenbereiche (Terrasse, Swimmingpool)
19°≤α≤27°R11für Außenbereiche (Terrasse, Swimmingpool)
27°≤α≤35°R12für Außenbereiche (Terrasse, Swimmingpool)
α≥35°R13für gewerbliche Bereiche

Die R-Klassifizierung ist nur beim Einsatz in öffentlichen und gewerblichen Bereichen vorgeschrieben. Für privaten Gebrauch eignen sich ebenfalls trittsicher Keramik- und Natursteinfliesen ohne Eingaben von R-Klasse.

Was muss ich beim Kauf von Fliesen beachten?

I. Um Farb- und Oberflächenunterschiede zu vermeiden, die bei einem Naturprodukt vorkommen, ist es empfehlenswert die benötigte Menge komplett au s einer Charge zu bestellen.

II. Beim Kauf von Fliesen sollten zusätzlich 5-10 % für Verschnitt und Bruch eingeplant werden. Der Mehrbedarf kann je nach Format der Fliesen sowie Verlegungsart variieren.

. Für die möglichen Reparaturen nach der Verlegung ist die Bestellung von Reservefliesen zu empfehlen.

Wie kann ich meine Fliese am besten pflegen?

Um die Langlebigkeit und Funktionalität Ihres Wand- und Bodenbelages gewährleisten zu können, bedarf es einer sorgfältigen und ausreichenden Pflege. Lithofin-Produkte, die speziell für die Keramik- und Natursteinfliesen entwickelt worden sind, bieten nicht nur einen optimalen Reinigungs-Pflege- und Schutzeffekt, sondern sorgen auch für hochwertige und glanzvolle Optik Ihrer Beläge.

Erstreinigung nach der Verlegung

zur Entfernung von starken Zementschleiern, Mörtelreste, Ausblühungen, hartnäckigen Schmutzablagerungen auf neu verlegten Belägen wird der Lithofin Zementschleierentferner empfohlen.

Schutzbehandlung mit „Fleckstop“-Effekt

zur Imprägnierung von Steinflächen kann der Lithofin Fleckstop verwendet werden. Er wirkt wasserabweisend und verleiht Ihren Belägen einen langanhaltenden Farbschutz.

regelmäßige Reinigungspflege

zum regelmäßigen Wischen sollten Sie Lithofin Glastilan verwenden. Dieses Spezialprodukt reinigt und pflegt alle Beläge aus Naturstein und Keramik mühelos in einem Arbeitsgang.

Die besten Fliesenshops Deutschlands